Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Kurz vor Lucilles 18. Geburtstag verlässt ihre Mutter die Familie. Der Vater ist in der Nervenklinik und damit muss die junge Frau alleine die Verantwortung für die kleine Schwester Wren übernehmen. Zwar fühlt sich Lucille mit dieser Last überfordert, Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance unternimmt aber alles, um die kleine Familie zusammen zu halten. Beistand bekommt sie von ihrer besten Freundin, deren Bruder sowie geheimnisvollen Helfern aus der Nachbarschaft. Das Hauptthema ist spannend, die Hintergründe von Lucilles Familiengeschichte werden nach und nach erzählt. Dabei entsteht der Eindruck, die einzig wirklich Erwachsene ist Lucille, während ihre Eltern nicht wirklich lebensfähig sind. Die Liebesgeschichte zwischen Lucille und dem Bruder ihrer besten Freundin ist nett und ein Aufhänger für Hoffnung und Happy End. Das Stück hat allerdings Ungereimtheiten, die manchmal an Szenen einer Soap erinnern und den sonst guten Eindruck stören. Julia Meier ist es zu verdanken, dass das Hörbuch nicht ins Seichte abgleitet, sondern als ansprechende leichte Unterhaltung gelten kann. Für Büchereien mit einem größeren Bestand an Hörbüchern zu empfehlen.

Leoni Heister

Leoni Heister

rezensiert für den Borromäusverein.

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Estelle Laure. Gesprochen von Julia Meier
Goya libre (2016)

3 CD
CD

MedienNr.: 584167
ISBN 978-3-8337-3548-6
9783833735486
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.