Mysterium

Ted McKay ist Ehemann, Vater und erst 37 Jahre alt. Doch sein Leben ist vorbei, denn in seinem Kopf wächst ein Tumor. Er möchte sich und seiner Familie ein langes Siechtum und schmerzvolles Sterben ersparen und plant daher seinen Mysterium Selbstmord. Als er sich die Pistole an die Schläfe setzen möchte, taucht ein unbekannter Mann auf, der Ted bestens zu kennen scheint. Er schlägt vor, dass Ted zunächst noch einen ungesühnten Mord rächt. Ted willigt ein und lauert dem Mörder auf. Doch scheint Ted nun in einer Art Zeitschleife gefangen zu sein, denn immer wieder begegnet er Menschen, die er tot geglaubt hat oder aus ganz anderen Zusammenhängen kennt. Grausame Visionen bringen ihn an die Grenzen seines Verstands - und darüber hinaus. Wem kann er überhaupt noch trauen? Kann er sich selbst trauen? - In etlichen Ländern wurde der Roman des argentinischen Autors ein Bestseller. Doch lange Zeit ist es schwierig, ja unmöglich, den verschiedenen Handlungssträngen zu folgen. Was ist Realität, was ist Erinnerung, was ist Wahn? Erst ganz langsam kommt Licht ins Dunkel und es wird klar, dass kaum etwas so ist, wie gedacht. Stefan Kaminski ist ein Meister seines Fachs und liefert eine bravouröse Lesung. Empfohlen für geduldige Thrillerfans.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Mysterium

Mysterium

Federico Axat. Gesprochen von Stefan Kaminski
Goya Lit (2017)

5 CD (ca. 400 Min.)
CD

MedienNr.: 588855
ISBN 978-3-8337-3709-1
9783833737091
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: