Zucker, Dattel, Kaviar

Den Ausspruch Feuerbachs "Der Mensch ist, was er isst" versucht Bill Price mit Beispielen aus der Entwicklungs- und Zivilisationsgeschichte der Menschen zu belegen, indem er die Abhängigkeit bzw. Beziehung verschiedener Zucker, Dattel, Kaviar Völker zu ihren Ernährungsgrundlagen und den daraus resultierenden Einfluss auf den Verlauf der Geschichte offenlegt. Trotz einiger Literaturangaben und Hinweisen auf themenbezogene Websites stellen die Ausführungen keine fundierte wissenschaftliche Untersuchung dar. Vielmehr nimmt der Verfasser den Leser mit auf eine unterhaltsame und informative Reise durch die sich stets ändernde Geschichte der Ernährung vom im Erdboden gegarten Mammutfleisch in der Eiszeit bis hin zu Hamburgern, Coca Cola oder Starbucks Coffeeshops. In der Auswahl der 50 angeführten Lebensmittel und Getränke finden sich nicht viele, die wirklich Geschichte geschrieben haben, wie z.B. Brot, Kartoffeln, Gewürze, denn die politische sowie kulturelle Bedeutung von Irish Stew, Madeleines, Gin, Whiskey oder von Apple Pie und Frankfurtern etc. ist wohl eher gering einzustufen. Dennoch zeigen die (auch durch Abbildungen) lebendig und ansprechend vorgestellten Speisen und Getränke, wie sich durch sie Lebensart und Kultur in Vergangenheit und Gegenwart verändert haben und weiter ändern werden, aber auch wie durch politische und wirtschaftliche Zwänge, heute zusätzlich durch die Macht der Werbung, Konsum und Lebensgefühl gesteuert werden. - Für alle Bestände geeignet!

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Zucker, Dattel, Kaviar

Zucker, Dattel, Kaviar

Bill Price
Gerstenberg (2016)

223 S. : zahlr. Ill. (z.T. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 584344
ISBN 978-3-8369-2117-6
9783836921176
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge, Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: