Der Teppich des Dichters

Walid, der Prinz von Kinda hat alle Eigenschaften, die einen Thronfolger ausmachen. Außerdem ist er ein begnadeter Dichter. Sein großer Traum ist es, den Dichterwettstreit in Ukaz zu gewinnen. Doch sein Vater lässt ihn zuerst einen Der Teppich des Dichters Wettstreit am königlichen Hofe ausrichten. Als ein unbekannter Teppichweber ihn schließlich besiegt, ändert sich Walids Leben von Grund auf. Denn das erste Mal fühlt er tiefen Hass in seinem Herzen. Als ihn der arme Teppichweber noch zweimal besiegt, hat Walid nur noch einen Wunsch, er will den Dichter vernichten. So gibt er ihm den unmöglichen Auftrag, einen Teppich zu weben, der die Geschichte der Menschheit zeigt. Der alte Mann stirbt nach dessen Fertigstellung und Walid merkt zu spät, welch furchtbare Tat er begangen hat. Als der Teppich auch noch gestohlen wird, ist Walid nicht mehr fähig, König zu sein und macht sich auf die Suche nach dem Teppich. Diese Suche führt ihn viele Jahre durch die Wüste und er trifft dort auf Menschen, deren Schicksal seltsamerweise mit dem seinen verbunden zu sein scheint. - Laura Gallego Garcia hat einen solch wunderbaren Schreibstil, dass man die orientalische Lebenswelt Walids wirklich vor Augen hat und die facettenreiche Reise des Mannes zu sich selbst nicht mehr so schnell vergisst. Unbedingt zu empfehlen. (Übers.: Rosemarie Griebel-Kruip)

Judith Schöpf

Judith Schöpf

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Teppich des Dichters

Der Teppich des Dichters

Laura Gallego García
Gerstenberg (2009)

201 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 317599
ISBN 978-3-8369-5250-7
9783836952507
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: