Das Hausbuch der Märchen

Märchen sind ein wichtiger und wertvoller Kulturschatz, vor allem wenn sie, wie in diesem Buch, weitestgehend im Originaltext präsentiert werden. Sie offenbaren den Zeitgeist vergangener Generationen, die Empfindsamkeiten und Ängste Das Hausbuch der Märchen der Menschen jener Zeit, die auch heute noch oft in uns stecken. So gesehen ist diese Sammlung der in Deutschland bekanntesten Märchen ein interessantes Nachschlagewerk. Die vielen zeitlos schönen Farbbilder machen auch das bloße Blättern in diesem Buch zu einem Genuss. Dennoch ist es kein Kinderbuch! Auch das Vorlesen dieser ursprünglichen Texte ist für Kinder wenig sinnvoll. Man könnte es aber als Grundlage zum freien Märchenerzählen benutzen, um sich anschließend mit den Kindern altersgemäß über die Märchen zu unterhalten. Als schön aufgemachte Märchensammlung bleibt es aber empfehlenswert.

Emily Greschner

Emily Greschner

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Hausbuch der Märchen

Das Hausbuch der Märchen

ges. von Edmund Jacoby. Mit Bildern von Renate Seelig
Gerstenberg (2011)

256 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 351033
ISBN 978-3-8369-5417-4
9783836954174
ca. 29,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.