Ich bin Vincent und ich habe keine Angst

Jeden Tag geht Vincent mit Bauchweh zur Schule, weil er von seinen Mitschülern gemobbt, verhöhnt und verprügelt wird. Er weiß zwar alles über das Überleben in der Wildnis aus seinem Lieblingsbuch, dem großen Survival-Handbuch, Ich bin Vincent und ich habe keine Angst und hat sein Survival-Kit mit den lebensnotwendigsten Dingen immer bei sich, doch gegen seine mobbenden Mitschüler hilft es nicht. Nur daheim kann er in seiner Fantasie als starker Junge seine Peiniger besiegen. Seine einzigen Freunde sind seine Fantasietiere - Eichhörnchen, Fohlen, Wurm und Käfer - und eine Schülerin, die ihn nachmittags zu Hause betreut. Seinen Eltern will er nichts sagen, sie haben ihn schon einmal zur Psychotherapie geschickt. Besondere Angst hat er vor der geplanten Klassenfahrt, denn sein größter Peiniger Dilan hat ihm schon Schlimmes für die Zeit im Camp angedroht. Nur die Neue in der Klasse, Jacqueline, genannt "Die Jacke", interessiert sich für ihn und seine Survival-Kenntnisse, sie ist es auch, die ihn endlich zum Reden bringt, als er aus dem Schulcamp wegläuft, weil Dilan ihn mit einem Messer angegriffen hat. Endlich kann er Lehrern, Eltern, Mitschülern und der Polizei den Grund seiner Ängste und seiner Flucht mitteilen. - Eine berührende Geschichte über das Anders- und Normalsein, über Mobbing, Mut und Freundschaft, die auch Schülern ab neun Jahren viel Diskussionsstoff bietet. Allen Büchereien empfohlen.

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ich bin Vincent und ich habe keine Angst

Ich bin Vincent und ich habe keine Angst

Enne Koens. Mit Ill. von Maartje Kuiper
Gerstenberg (2019)

187 S. : Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 598767
ISBN 978-3-8369-5679-6
9783836956796
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.