Perfect Storm

"Das Abkommen kam nur zustande, weil wir zusichern konnten, die Sicherheitskräfte in der gewünschten Form mit Hilfsgütern zu beliefern." (S. 131) Der Brief aus der Chefetage eines international agierenden US-Konzerns lässt Perfect Storm aufhorchen - oder auch nicht. Schließlich nimmt man menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in Kauf, um die Zulieferung wichtiger Rohstoffe für die Handyproduktion zu sichern. Sechs sehr unterschiedliche Jugendliche, auf sechs Kontinenten verteilt, eint zunächst nur die Begeisterung für ein Computerspiel, in dem sie beim gemeinsamen Zocken alle außergewöhnlich gut sind. Im Chat lernen sie sich jedoch ein wenig kennen und Boubacar, ein junger Kongolese, erzählt von der Situation in seiner Heimatregion, in der eben jener Rohstoff abgebaut wird, in dem es in dem eingangs zitierten Brief geht: Coltan. Er versucht gerade, die Machenschaften des US-Konzerns aufzudecken und sie zu veröffentlichen. Die anderen Jugendlichen schließen sich ihm an. Ihre "Waffe" gegen den US-Konzern ist ihr Computer bzw. ihre Fähigkeiten, in der virtuellen Welt zu agieren. Als Hacktivist/-innen schaffen sie es tatsächlich, sich in das System einzuloggen und belastendes Material zu sichern, was wiederum den US-Geheimdienst NSA auf sie aufmerksam werden lässt. Ein talentierter junger Agent soll ihr Vorgehen stoppen. Mit allen Mitteln. - Dirk Reinhardt entwirft einen sehr spannenden und vielschichtigen Jugendroman. Er erzählt auf verschiedenen Zeitebenen, verwendet mit Chatprotokollen, Mailverkehr, Zeitungsmeldungen oder NSA-Dossiers unterschiedliche Textsorten, so dass Leser/-innen verschiedene Perspektiven einnehmen können. Wer setzt hier wann welche Mittel ein, um Ziele zu erreichen? Was ist moralisch, was ist rechtlich vertretbar? Welche Grenzen werden überschritten? Wenn man sich einmal auf die zahlreichen Figuren eingelassen hat, kann man sich der David gegen Goliath-Handlung kaum entziehen. Trotz oder gerade auch wegen der Netzaffinität sehr real. Sehr aktuell und sehr politisch. Gehört in jeden Bestand.

Anna Winkler-Benders

Anna Winkler-Benders

rezensiert für den Borromäusverein.

Perfect Storm

Perfect Storm

Dirk Reinhardt
Gerstenberg (2021)

410 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 603518
ISBN 978-3-8369-6099-1
9783836960991
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: