Ausgerechnet Deutschland

Sie fliehen vor Krieg und Verfolgung und kommen voller Erwartungen und Hoffnungen nach Deutschland: die Flüchtlinge. Auch im brandenburgischen Provinzdorf sind inzwischen "Syrer" eingetroffen. Für Kaminer sind alle Flüchtlinge Ausgerechnet Deutschland der Einfachheit halber "Syrer". - Hier stoßen Kulturen, ja Welten, aufeinander. In der neuen Heimat ist ihnen erst einmal fast alles fremd. Gar nicht einfach, sich in die Sitten und Gebräuche einzuleben, wenn man die Sprache nicht versteht und die deutsche Verwaltung alles andere als schnelle Hilfe bietet. Doch die Dorfgemeinschaft arrangiert sich und versucht, den neuen Nachbarn näher zu kommen und ihnen zu helfen. Die Hilfe schießt allerdings manches Mal über das Ziel hinaus. - In gewohnter Weise beobachtet Kaminer die Menschen um ihn herum und zeigt, wie absurd das Verhalten von Politik und Bürokratie ist, während der Alltag einfach weitergeht. Vor etlichen Jahren ist der Autor selbst nach Deutschland gekommen, er sieht beide Seiten: die des Ausländers und die des Brandenburgers. Ein humorvoller Beitrag zur Flüchtlingsthematik, vom Autor selbst gelesen. Dort zu empfehlen, wo der Autor nachgefragt wird.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Ausgerechnet Deutschland

Ausgerechnet Deutschland

Wladimir Kaminer. Gelesen vom Autor
Random House Audio (2018)

2 CD (ca. 139 Min.)
CD

MedienNr.: 592169
ISBN 978-3-8371-4084-2
9783837140842
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: