1984

In der dystopischen Welt, die George Orwell bereits 1949 geschaffen hat, leben die Bürger in Ozeanien ein strengstens überwachtes Leben. Die totalitäre Partei lässt keinen Raum für eigene Gedanken. Sie beherrscht die Gegenwart, 1984 die Vergangenheit (sie manipuliert Erinnerungen der Menschen) und sie beherrscht die Zukunft. Der Ministeriumsmitarbeiter Winston Smith wagt die Rebellion gegen das System, wenn auch nur durch die Schaffung eines kleinen privaten Raums und seiner Liebe zu Julia. Doch das Regime ist mächtig und das Unheil schwebt mit dem ersten Zweifel an der Partei über ihm. Der Verrat seiner eigenen Gedanken und seiner Liebe ist unausweichlich. Der neu übersetzte Klassiker hat auch oder besonders heute nichts von seiner Aktualität verloren, wie Robert Harbeck im Vorwort zum Ausdruck bringt. Das Meisterwerk wird mit Christoph Maria Herbst von einem Meister des Hörbuchs interpretiert. Seine Stimme packt uns und lässt uns die Enge des totalitären Staates und das Grauen der Folter fast körperlich spüren. Keine leichte Kost und gerade deshalb überall empfohlen.

Barbara Dorn

Barbara Dorn

rezensiert für den Borromäusverein.

1984

1984

George Orwell ; gelesen von Christoph Maria Herbst ; Neuübersetzung von Lutz-W. Wolff
Random House Audio (2021)

2mp3-CDs (circa 730 min)
CD

MedienNr.: 604605
ISBN 978-3-8371-5425-2
9783837154252
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: