Eifel

Die Reihe 'Lieblingsplätze' des Gmeiner Verlags folgt dem relativ neuen Konzept, das auch in anderen Kulturführer-Reihen erfolgreich ist: in einem überschaubaren Gebiet - einer Stadt, einem Landstrich - werden in aller Kürze (ein Eifel Bild, eine Seite Text) Orte vorgestellt, die nach Meinung der Autoren einen Besuch lohnen. In vorliegendem Buch ist dieses Gebiet die Eifel, ein Landstrich so vielfältig wie kulturträchtig. Barabaschi und Schwalm haben sie ausführlich erkundet und führen den Leser nun an 88 besondere Plätze, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Museen und Manufakturen, Kirchen und Kaffee-Häuser, Burgen und Badeanstalten. Mit dabei sind auch der Thron Karls des Großen in Aachen und der Fußabdruck eines römischen Kindes in Bad-Neuenahr. Der Kürze der Texte fällt leider die ein oder andere interessante Information zum Opfer, manche wichtige Erläuterung bleibt ungesagt: Was bitte ist die Pala d'oro (S. 13)? Was sind Ganerben (S. 137)? Was macht ein Zeidler (S. 131)? Viele Details bleiben ungenau und oberflächlich und auch wichtige Anmerkungen fehlen ganz. Die vorangestellte Karte etwa hat überhaupt keinen Index, sodass der Leser rätseln kann, was die gelben Striche bedeuten und wo denn die erwähnten Flüsse fließen. Dennoch natürlich ein Reisebuch, das Anregungen bietet und Lust macht auf die ein oder andere Entdeckungsfahrt und darum vor allem für Büchereien in (oder in der Nähe) der Eifel zu empfehlen.

Ulrike Braeckevelt

Ulrike Braeckevelt

rezensiert für den Borromäusverein.

Eifel

Eifel

Barabaschi ; Schwalm
Gmeiner (2017)

Lieblingsplätze zum Entdecken
187 S. : zahlr. Ill. (farb.), Kt.
kt.

MedienNr.: 588524
ISBN 978-3-8392-1997-3
9783839219973
ca. 15,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: