Lunapark

Berlin, 1934: Gereon Rath wird zu der Leiche eines SA-Mannes gerufen, der - wie sich später herausstellt - an einem Glasauge erstickt ist. An einer Wand neben dem Toten befindet sich ein unvollendeter Aufruf zum Kampf gegen die Nationalsozialisten. Lunapark Kurz nach Rath trifft sein ehemaliger Kollege Gräf ein, der inzwischen für die Gestapo arbeitet, wo er Karriere machen will. Beide zusammen sollen den Mordfall aufklären, wobei Gräf von der politischen Tat untergetauchter Kommunisten ausgeht, während Raths Ermittlungen ihn zu einer Untergruppe der SA führen. Parallel zu der Mordermittlung entwickelt sich die familiäre Situation des Kommissars, dessen Ziehsohn in die HJ eintritt und dessen Frau versucht, beruflich Fuß zu fassen und einen Kommunisten zu retten. Auch die politische Lage verschärft sich durch den Röhm-Putsch und die Ermordung hochrangiger SA-Mitglieder durch die Naziführung. Und Rath selbst bekommt zudem noch Probleme mit dem Kriminellen Marlow, in dessen Schuld er steht und der ihn anweist, einen Mann zu töten. Volker Kutscher gelingt es in diesem 6. Band der Reihe um Gereon Rath (zuletzt: Märzgefallene - BP/mp 15/775) wieder ausgezeichnet, die Lebensumstände der Menschen kurz nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten anschaulich zu schildern. David Nathan liest den Krimi ruhig und angenehm vor, sodass der Hörer auch ohne Kenntnisse der vorangegangenen Fälle der Handlung gut folgen kann. Sehr empfehlenswert!

Gabriele Güterbock-Rottkord

Gabriele Güterbock-Rottkord

rezensiert für den Borromäusverein.

Lunapark

Lunapark

Volker Kutscher. David Nathan liest
Argon (2016)

Argon Hörbuch
10 CD (ca. 690 Min.)
CD

MedienNr.: 587052
ISBN 978-3-8398-1495-6
9783839814956
ca. 29,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: