Dear Amy

Margot Lewis ist Lehrerin und verfasst nebenbei eine Kummerkasten-Kolumne für eine Zeitung. Als diese erhält sie, kurz nachdem eine ihrer Schülerinnen namens Katie spurlos verschwunden ist, einen Hilferuf von Bethan Avery. Diese Dear Amy wurde entführt und fleht um Rettung - doch ihre Entführung liegt fast 20 Jahre zurück und sie tauchte seitdem nicht wieder auf. Als die Echtheit der Briefe bestätigt wird und weitere flehende Schreiben eintreffen, schaltet sich endlich die Polizei und mit ihr der Forensiker Martin Forrester ein. Margot ist in großer Sorge um Katie. Sie ist fest entschlossen, Katie zu retten und gerät dabei in einen Sog unerklärlicher Ereignisse, die sie psychisch stark belasten. Denn ihre eigene Vergangenheit, die nach und nach bekannt wird, scheint eng mit dem Schicksal der Mädchen verknüpft zu sein. Aus verschiedenen Blickwinkeln wird die zunehmend spannendere Geschichte erzählt, die von Christine Marx mit großem Einfühlungsvermögen vorgetragen wird. Ein besonders für weibliche Liebhaberinnen packender, nervenaufreibender Thriller und ein lohnendes Hörbuch.

Gabriele Güterbock-Rottkord

Gabriele Güterbock-Rottkord

rezensiert für den Borromäusverein.

Dear Amy

Dear Amy

Helen Callaghan. Christiane Marx liest
Argon (2017)

Argon Hörbuch
6 CD (ca. 463 Min.)
CD

MedienNr.: 589077
ISBN 978-3-8398-1539-7
9783839815397
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: