Rot wie Feuer

Für Carolin ist der Alptraum, der in Wien begann, noch nicht zu Ende. Müde und fast verzweifelt, hat sie es satt, immer wieder zu fliehen. Deshalb begibt sie sich direkt in die Höhle des Löwen nach Frankfurt. Hier hat der Karpin-Clan Rot wie Feuer seine Machtzentrale und Carolin ist klar, dass genau hier sie niemand vermuten wird. Wie in einem Schachspiel plant die ehemalige Undercover-Polizistin im Clan-Milieu ihre Züge. Sie legt Köder aus, mit denen sie einen Bandenkrieg anzetteln will, und der Plan scheint aufzugehen. Dann jedoch erscheint ein neuer Spieler auf dem Feld, der in dem Sumpf von Gewalt, Geld, Gier und Macht ein ganz eigenes Motiv verfolgt. Und so muss Carolin bald wieder um ihr Leben kämpfen. Der Abschluss der Reihe um die Ex-Ermittlerin geht sehr spannend und mit Details der Banden-Kriminalität weiter. Das Hörbuch kann allerdings auch ohne Kenntnisse der ersten beiden Teile (BP/mp 19/1023, 20/1023) verstanden werden. Luise Helm spricht mit einer scharf akzentuierten Stimme, die genau zum Thema des Hörbuches passt.

Leoni Heister

Leoni Heister

rezensiert für den Borromäusverein.

Rot wie Feuer

Rot wie Feuer

Ursula Poznanski ; Luise Helm liest
argon hörbuch (2021)

Vanitas
2 mp3-CDs (circa 630 min)
mp3-CD

MedienNr.: 604494
ISBN 978-3-8398-1723-0
9783839817230
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: