Pandatage

Nach dem Tod seiner Frau Liz lebt Danny alleine mit seinem Sohn Will. Während Danny in seiner Trauer nicht über Liz spricht, redet Will überhaupt kein Wort mehr. Als Danny seinen Job verliert und die Miete nicht mehr zahlen kann, Pandatage versucht er sich im Pandakostüm als Straßenkünstler. Das hält er vor seinem Sohn geheim. Will fasst Vertrauen zu dem Pandabären, spricht nur mit ihm und erzählt von seinen Problemen mit seinem Vater und seinem Verhältnis zur Mutter. Und so erfährt Danny, in seiner Rolle als Panda, was seinen Sohn bewegt und belastet. Als Vater verändert er sich und langsam kommt er seinem Sohn wieder näher. Doch dann wird das Geheimnis um den Panda gelüftet. Eine sehr berührende und dennoch humorvolle Geschichte um einen Vater und seinen Sohn, die mit ihrer Trauer ganz unterschiedlich umgehen. Hendrick Duryn liest die Geschichte sehr emotional. In allen Büchereien sehr gut einsetzbar.

Pia Jäger

Pia Jäger

rezensiert für den Borromäusverein.

Pandatage

Pandatage

Hendrik Duryn liest ; James Gould-Bourn ; aus dem Englischen von Stephan Kleiner
argon hörbuch (2020)

1 mp3-CD (circa 480 min)
mp3-CD

MedienNr.: 601032
ISBN 978-3-8398-1778-0
9783839817780
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: