Pandora

1948 kehrt Hans-Joachim Stein nach Berlin zurück. Fünfzehn Jahre zuvor hatte er die Stadt zusammen mit seiner Familie verlassen und wurde bei Scotland Yard in London als Polizist ausgebildet. Er erkennt die Stadt kaum wieder: nach Pandora dem Krieg liegen weite Teile Berlins in Trümmern, die Alliierten bestimmen in den Sektoren den Alltag, während der Blockade liefern Rosinenbomber Lebensmittel und Schwarzhändler bieten fast alles. Hans-Joachim zieht es in den Westteil, sein Vater lebt als glühender Sozialist im sowjetisch besetzen Teil der Stadt. Kaum bei der Berliner Polizei angekommen, bekommt er seinen ersten Fall: Ein Schattenhändler und Inhaber eines Amüsierlokals wird erschossen in seiner Villa gefunden. Und das ist erst der Anfang einer ganzen Reihe von Morden. Erst allmählich wird klar, dass alle zusammenhängen. Steins Ermittlungen werden nicht allein dadurch behindert, dass er als Exilant Misstrauen und Ablehnung erfährt; auf vielen Posten sind noch Personen tätig, die vor einigen Jahren Anhänger des Hitler-Systems waren. Und auch die Hintergründe der Mordserie gehen einige Jahre zurück und zeigen, wie menschenverachtend und grausam der Nazi-Staat war. - Das Autorenduo Amber (Schriftstellerin und Anwältin) und Berg (Mediziner) haben ein spannendes, unterhaltsames wie zeithistorisches Debüt geschrieben. Götz Otto sorgt für rund 12 Stunden Hörgenuss! Auf eine Fortsetzung darf man sich freuen! Sehr zu empfehlen.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Pandora

Pandora

Amber & Berg ; Götz Otto liest
argon hörbuch (2020)

2 mp3-CDs (circa 720 min)
mp3-CD

MedienNr.: 600733
ISBN 978-3-8398-1796-4
9783839817964
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: