Frohe Weihnachten, Zwiebelchen!

Stig, genannt Zwiebelchen, wünscht sich nur ein Fahrrad zu Weihnachten, doch dafür hat Mama nicht genügend Geld. Vielleicht könnte er Mama hypnotisieren? Karl, den alle einen komischen Vogel nennen, soll ja seine Hühner hypnotisieren können. Frohe Weihnachten, Zwiebelchen! Langsam nähert er sich dem einsamen Mann an und die beiden finden ein wenig zueinander. Immer wieder fühlt sich Zwiebelchen als Ziel des Spotts der Klassenkameraden, auch weil er keinen Vater hat. So erträumt er sich eben eine Begegnung mit dem Unbekannten und macht sich mit einem scheinbar herrenlosen Fahrrad auf den Weg nach Stockholm. Die Wahrheit in beiden Fällen tut sehr weh. Zum Glück hat er eine Mama, die ihn sehr liebt und Karl, der die verletzte Kinderseele versteht und die richtigen Worte findet. - Warmherzig erzählt die erfolgreiche Schriftstellerin "Zwiebelchens" Geschichte. Die missglückten Versuche, seine beiden Herzenswünsche selbst zu erfüllen, schildert sie ebenso glaubhaft wie seine Angst und Kratzbürstigkeit. Alle Personen werden differenziert gezeichnet, auch der Sprecherin gelingt es, feine Nuancen in den Stimmungen der Charaktere hörbar zu machen. - Eine wunderbare Geschichte, aus der viel Menschenliebe strahlt, auch wenn der christliche Ursprung des Festes eigentlich keine Rolle spielt.

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Frohe Weihnachten, Zwiebelchen!

Frohe Weihnachten, Zwiebelchen!

Frida Nilsson. Ilka Teichmüller liest
Argon (2015)

Argon Hörbuch
2 CD (138 Min.)
CD

MedienNr.: 582659
ISBN 978-3-8398-4110-5
9783839841105
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.