Bitterzart

Anyas Familie gehört dem Balanchine-Kartell an. Das 16-jährige Mädchen jedoch will mit der Mafia nichts mehr zu tun haben. Anya kümmert sich nach der Ermordung der Eltern pflichtbewusst um die kranke Großmutter, die kleine Schwester Bitterzart und den älteren behinderten Bruder. Doch dann wird sie doch in einen Machtkampf der Mafia hineingezogen. Anya muss sich entscheiden - für die Familie oder ihre große Liebe Win, den Sohn des Oberstaatsanwalts. - Der Roman "Bitterzart" spielt im New York des Jahres 2083. Der Staat hat Konsumgüter wie Schokolade und Koffein verboten, was diese nur umso begehrter macht. Die Geschichte - erzählt aus der Perspektive von Anya - zieht den Leser von der ersten Seite an in ihren Bann. Dazu tragen auch die vielschichtigen Charaktere bei. Ein Roman, der nachdenklich stimmt und auf die Folgebände neugierig macht.

Nicole Schuster

Nicole Schuster

rezensiert für den Borromäusverein.

Bitterzart

Bitterzart

Gabrielle Zevin
FJB (2013)

540 S.
fest geb.

MedienNr.: 375888
ISBN 978-3-8414-2130-2
9783841421302
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: