Gott ist kein Christ

Der Band versammelt Reden, Predigten, Briefe und Zeitungsbeiträge des anglikanischen Bischofs Desmond Tutu, der für seinen friedlichen Kampf gegen die Apartheid in seiner Heimat Südafrika mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet Gott ist kein Christ wurde. Sinnvollerweise wurden die Beiträge nicht strikt chronologisch angeordnet, sondern zu verschiedenen Themenkomplexen zusammengefasst. Die leichten Überschneidungen, die dadurch entstehen, fallen nicht weiter ins Gewicht. Die einzelnen Beiträge sind unterschiedlich lang, und gerade durch die Mischung der Textsorten kommt in diesem Band die faszinierende Persönlichkeit und Botschaft Tutus zur Geltung, der friedfertig und kämpferisch, differenziert und engagiert, fromm und politisch ist. In kurzen Einleitungen wird jeweils der Kontext der einzelnen Texte vorgestellt, womit auch der Kampf gegen Apartheid und Rassismus in Südafrika nachvollzogen werden kann. In Deutschland unbekannte Namen und Ereignisse werden in Anmerkungen am Ende der Texte erklärt. Es wäre schön gewesen, wenn dem Band ein Register der ursprünglichen Veröffentlichungsorte und der einzelnen Textsorten beigegeben worden wäre. Trotz dieses Mankos ein gut lesbares, informatives und engagiertes Buch, für größere Bestände eine willkommene Ergänzung.

Annette Jantzen

Annette Jantzen

rezensiert für den Borromäusverein.

Gott ist kein Christ

Gott ist kein Christ

Desmond Tutu
Patmos-Verl. (2012)

202 S.
fest geb.

MedienNr.: 366958
ISBN 978-3-8436-0201-3
9783843602013
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: