Das Einmaleins des fairen Streitens

Wenn es in der Familie zu Konflikten kommt, sind Gefühle wie Wut, Neid, Schuld im Spiel. Nun gilt es, eine Streitkultur der Kommunikation zu pflegen, die dem Kind Wertschätzung zeigt und es nicht durch unbedachte Worte klein macht. Das Einmaleins des fairen Streitens Die Stabilität der Beziehung ist das tragende Element; ein Machtkampf wird vermieden. Diese Streitkultur, entwickelt aus der Individualpsychologie, beinhaltet ermutigende Gesten statt Tadel, wie es die autoritäre Art war. - Das Buch ist in einen Abschnitt Grundlagentheorie und einen praktischen Teil geordnet, in dem Fälle durchgespielt werden und eine mögliche Lösung sich anbietet. Am Schluss gibt es jeweils einen Expertentipp. Friedrich von Thun und die Giraffensprache der Gewaltfreien Kommunikation von Rosenberg kommen zum Zug, auch Mediation wird angesprochen. Ein Buch, das zur Umsetzung einlädt - empfehlenswert.

Karola Bartel

Karola Bartel

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Einmaleins des fairen Streitens

Das Einmaleins des fairen Streitens

Rita Steininger
Patmos-Verl. (2014)

152 S.
kt.

MedienNr.: 399143
ISBN 978-3-8436-0468-0
9783843604680
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä, Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: