Was macht das Monster unterm Bett?

Ängste begleiten den Menschen von der Geburt bis zum Tod. Sie gehören zum Menschsein dazu, können den Menschen wachrütteln bzw. achtsamer werden lassen, vorausgesetzt, sie überschreiten ein verträgliches Maß nicht. Die Autorin, Was macht das Monster unterm Bett? die Psychologin ist und bereits mehrere Bücher veröffentlicht hat, beginnt damit, dass sie zunächst die Welt der Kinder analysiert und dem Sinn von Angst nachspürt. Im umfangreicheren zweiten Teil kommen dann die einzelnen Ängste und Hilfen zu ihrer Überwindung zur Sprache. Da geht es um Trennungsängste, um Tod und Sterben, um das Zerbrechen der Ehe, um neue soziale Situationen, wie den Eintritt in den Kindergarten oder den Beginn der Schulzeit, und schließlich auch um Katastrophen in der Natur. Dabei zeigt sich, dass Liebe, Zuwendung und Geborgenheit die Pfeiler sind, auf denen die Bewältigung von Angst letztlich beruht, es aber für viele Eltern nicht einfach ist, diese auch zu geben, weil sie es selbst nicht erfahren bzw. zu wenig Zeit für ihre Kinder haben. - Ein empfehlenswerter, gut lesbarer Erziehungsratgeber mit Beispielen aus der Praxis.

Michael Mücke

Michael Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Was macht das Monster unterm Bett?

Was macht das Monster unterm Bett?

Monika Specht-Tomann
Patmos-Verl. (2015)

180 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 799046
ISBN 978-3-8436-0644-8
9783843606448
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: