Jahre, die uns geschenkt sind

Frauen in der westlichen Welt werden heute im Durchschnitt wesentlich später alt als ihre Groß- und Urgroßeltern. Diese "geschenkten Jahre" heißt es bewusst zu erleben und zu nutzen. So entwirft die Autorin in ihrem sehr Jahre, die uns geschenkt sind beeindruckenden, gut recherchierten und hilfreichen Buch eine Spiritualität des Älterwerdens, welche die Bedürfnisse von Frauen jenseits der Lebensmitte im Fokus hat. In neun Kapiteln beleuchtet Erni Kutter verschiedene Aspekte. Sie arbeitet z.B. in Sagen, Märchen und Mythen die Rolle der "weisen Alten" heraus, erläutert anhand der Biografien von Hildegard von Bingen (1098-1179) und Teresa von Avila (1515-1582) deren Vorbildfunktion und zeigt exemplarisch verschiedene sozial engagierte Frauen, z.B. die Schweizer Autorin Ursula Walser-Biffiger oder die Publizistin Bascha Mika. Spuren in der eigenen Biografie, erbauliche Geschichten, passende Gedichte und Erkenntnisse aus ihrer Arbeit mit Frauen unterschiedlichster Art vervollkommnen dieses "Kompendium der Alterskultur". Es macht den Leserinnen in jeder Zeile Mut, den Herbst des Lebens freudig zu durchschreiten, tröstet und gibt ihnen dazu genügend wertvollste Impulse zur Hand. Nachdrücklich empfohlen!

Martina Mattes

Martina Mattes

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Jahre, die uns geschenkt sind

Jahre, die uns geschenkt sind

Erni Kutter
Patmos (2016)

142 S.
kt.

MedienNr.: 817363
ISBN 978-3-8436-0717-9
9783843607179
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.