Stressfreier erziehen

Es wird zum Glück nicht mehr allgemein befürchtet, dass Kinder zu Tyrannen werden, wenn sie nicht gestraft, mit strengen Grenzen konfrontiert, gar geschlagen werden. Immer mehr Eltern wollen ihre Kinder gewaltfrei erziehen und sie Stressfreier erziehen dabei begleiten, mündige und selbstbewusste Menschen zu werden. Trotzdem scheint es auch bei Eltern, die auf Strafen verzichten, oft nicht ohne Schimpfen zu gehen. Hier setzt die Autorin an und lenkt den Blick darauf, wann und warum Eltern schimpfen, was es bewirkt und warum es auf lange Sicht das Zusammenleben eher belastet, als es einfacher zu machen. Die Aufzählung von "Verhaltensweisen, die Sie lieber vermeiden sollten", ist recht beeindruckend geraten - aber es gibt einfache und ermutigende Abhilfe. Die Autorin liefert keine Patentrezepte, sondern Strategien, zu einer gelasseneren und achtsameren Haltung zu finden. Sich vom Kind abgrenzen, es akzeptieren und Anteil nehmen, die Blickrichtung ändern: Alles das führt nicht zu Grenzenlosigkeit, sondern zu einem entspannteren Familienalltag. Einfache Übungen in Selbstbeobachtung, Achtsamkeit und Stressreduktion helfen bei der Umsetzung. Fazit: Erziehung ist vor allem Selbsterziehung. Ein authentischer und hilfreicher Ratgeber, der zum Grundlagenwerk taugt, sehr gerne empfohlen.

Annette Jantzen

Annette Jantzen

rezensiert für den Borromäusverein.

Stressfreier erziehen

Stressfreier erziehen

Felicitas Römer
Patmos-Verl. (2017)

119 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 589013
ISBN 978-3-8436-0916-6
9783843609166
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: