Menschen der Weihnacht

Kardinal Koch reflektiert die Bedeutung des Weihnachtsfestes von den Figuren her, die sich um die Krippe versammeln bzw. bei der Menschwerdung Christi eine Rolle spielen. So sind nicht nur Maria und Josef, die Hirten und die Weisen Menschen der Weihnacht aus dem Morgenland für ihn zentral, sondern auch Johannes der Täufer, die Engel sowie Ochs und Esel im Stall. In sieben relativ kurzen Kapiteln legt Koch seine Gedanken zu diesen "Menschen der Weihnacht" dar und welche zeitlose Botschaft des Glaubens sie für uns heute besitzen. Alle Kapitel sind mit wunderbaren Abbildungen illustriert, die jeweils einen Kerngedanken Kochs aufnehmen und für sich allein sprechen. Die Texte sind jedoch leider recht trocken geraten und vertreten mitunter eine recht angestaubte Theologie, so wird etwa die demütige Gehorsamkeit Marias immer wieder stark betont. Das Motiv der Liebe und des Sich-Einlassens Gottes auf das menschliche Leben sowie die radikale Friedensbotschaft der Weihnacht kommen dabei eher zu kurz. Alles in allem ein handliches Andachtsbüchlein für den Weihnachtsbestand, es gibt aber bessere.

Vanessa Görtz-Meiners

Vanessa Görtz-Meiners

rezensiert für den Borromäusverein.

Menschen der Weihnacht

Menschen der Weihnacht

Kurt Koch
Patmos Verlag

125 Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 599459
ISBN 978-3-8436-1183-1
9783843611831
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: