Königskinder

Hoch in den Schweizer Alpen sind Max und Tina mit dem Auto unterwegs. Draußen ist es frostig kalt, im Fahrzeug brennt die Luft, denn die beiden sind sich wiedermal uneins. Der Schnee wird immer heftiger, irgendwann kann man nicht Königskinder mehr weiterfahren. Da beginnt Max von einer "wahren Begebenheit" zu erzählen. Vom Hütejungen Jakob, der Ende des 18. Jh. genau hier in den Bergen lebte. Er hatte sich in Marie, die Tochter eines reichen Bauern, verliebt. Doch die Liebe durfte nicht sein. Gleichzeitig baut Prinzessin Elisabeth, jüngste Schwester König Ludwigs XVI., in Versailles einen Musterbauernhof auf. Und da die Schweizer Kühe trotz bester Pflege keine Milch geben wollen, lässt man einen Kuhhirten aus der Schweiz kommen - die Wahl fällt auf Jakob. Und im fernen Versailles sehen sich dann auch Marie und Jakob wieder, während das Volk auf die Barrikaden geht und den König aus dem Schloss jagt. - Erfolgsautor Alex Capus gelingt es wieder einmal grandios, Gegenwart und Geschichte miteinander zu verbinden. Die großartige Lesung mit Ulrich Noethen sorgt für mehr als fünf Stunden beste Unterhaltung. Sehr empfohlen.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Königskinder

Königskinder

Alex Capus. Gelesen von Ulrich Noethen
Der Hörverl. (2018)

4 CD (ca. 313 Min.)
CD

MedienNr.: 594846
ISBN 978-3-8445-3103-9
9783844531039
ca. 19,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.