Ein Enola Holmes-Krimi - Der Fall des verschwundenen Lords

Mit über vierzig Jahren hat die Mutter von Mycroft und Sherlock Holmes noch eine Tochter - Enola - bekommen: ein Skandal im viktorianischen England und der Grund, warum sie von allen verschwiegen wird. An Enolas 14. Geburtstag im Ein Enola Holmes-Krimi - Der Fall des verschwundenen Lords Jahr 1888 verschwindet ihre Mutter spurlos und hinterlässt ihr ein Buch über Blumen und eines über Geheimcodes, mit deren Hilfe Enola raffinierte Geldverstecke aufspürt und sich auf die Suche nach ihrer Mutter machen kann. Dies erspart ihr außerdem, von ihren Brüdern in ein Internat gesteckt zu werden. Auf dem Weg nach London gerät sie in den Fall eines jungen verschwundenen Lords, den sie souverän zu lösen versteht, der sie in der Großstadt jedoch noch in einige fast auswegslose Situationen bringt. Großartig und stimmungsvoll wird das Leben Ende des 19. Jahrhunderts geschildert, in dem Frauen als geistig minderbemittelt angesehen werden und von ihren Männern abhängig sind. Enola und ihre Mutter wollen sich damit nicht abfinden und setzen diesem Denken ihren aufgeklärten, scharfsinnigen und unabhängigen Geist entgegen. Von Luisa Wietzorek passend im Tonfall der jungen Enola vorgelesen, ist dieses Hörbuch eine packende Geschichte vor allem für Hörerinnen ab 12 Jahren.

Gabriele Güterbock-Rottkord

Gabriele Güterbock-Rottkord

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein Enola Holmes-Krimi - Der Fall des verschwundenen Lords

Ein Enola Holmes-Krimi - Der Fall des verschwundenen Lords

Nancy Springer. Gelesen von Luisa Wietzorek
Der Hörverl. (2019)

Ein Enola Holmes-Krimi ; [1]
4 CD (ca. 250 Min.)
CD

MedienNr.: 596353
ISBN 978-3-8445-3372-9
9783844533729
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 12
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.