Na dann gute Nacht!

Wenn das mal keine Ansage ist: "das langweiligste Hörbuch der Welt". - Ja, dieses Versprechen konnte eingelöst werden, denn hier hat das Autorenduo allerhand Informationen gesammelt, die ziemlich langweilig sind. Geboten Na dann gute Nacht! wird unter anderem eine alles andere als spannende Hypnose, ein Überblick über die 37 Namen für Schnee, die technische Erklärung für das Trocknen von Farbe, die Geschichte der Artischocke oder über die Postleitzahlen im internationalen Vergleich - und das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem bunten Potpourri an Themen. Es bestehen also gute Aussichten, dass man gelangweilt und desinteressiert in den Schlaf fällt! Wären da nicht die Stimme von Bjarne Mädel, der uns all dieses "unnütze Wissen" vorträgt, und die oftmals mehr als skurrilen Fakten. Unglaublich, womit sich Menschen (vor allem Wissenschaftler) befassen! Da wird sogar die "Geschichte von Kies" zur (fast) spannenden Wissenschaftsdoku. - Wer immer noch nicht eingeschlafen ist: Das Booklet enthält Schäfchen zum Zählen und andere Bildchen! Wer braucht dieses Hörbuch? Niemand! - Aber es macht so viel Spaß, dass man es der Menschheit nicht vorenthalten kann. Eine "schräge" Bestandergänzung.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Na dann gute Nacht!

Na dann gute Nacht!

K. McCoy ... Gelesen von Bjarne Mädel
Der Hörverl. (2019)

2 CD (ca. 165 Min.)
CD

MedienNr.: 599242
ISBN 978-3-8445-3493-1
9783844534931
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ha
Diesen Titel bei der ekz kaufen.