Über Menschen

Dora hat genug vom Projektkarussell in der Werbebranche, von ihrem Freund Robert, der bedingungslose Gefolgschaft von ihr erwartet, und überhaupt von Berlin. Als dann auch noch Corona über Deutschland hereinbricht und Robert sie Über Menschen nicht mehr zum Gassigehen mit dem Hund auf die Straße lassen will, flüchtet sie in die Einsamkeit Brandenburgs. Dort hat sie in Bracken in der Prignitz ein altes Gutsverwalterhaus gekauft. Hier lernt sie schnell ein anderes Leben kennen: Es scheint ganz normal, AfD zu wählen, der Nachbar bezeichnet sich selbst als Dorfnazi, hält das Horst-Wessel-Lied einfach nur für ein Volkslied und dass der Bus nur zweimal am Tag zum nächsten Laden fährt, ist auch ganz normal. Doch nicht alles ist so, wie es scheint, und während Dora Land und Leute und bald auch sich selbst besser kennenlernt, verschieben sich Betrachtungsweisen und Vorurteile. Juli Zeh, die selbst in Brandenburg lebt und die Missstände und Schönheiten des Landes kennengelernt hat, beschert uns einen hochaktuellen Corona-Roman. Sie erzählt die Geschichte aus Doras Sicht, ohne Perspektivwechsel und ohne Überraschungen. Denn dass der Dorfnazi einen guten Kern hat und sie sich eigentlich nach einer Familie sehnt, ahnt der aufmerksame Hörer bereits schnell. Was bleibt, ist ein Zeitdokument dieser schwierigen Pandemiezeit und eine Liebeserklärung an Brandenburg, professionell und gekonnt vorgetragen von der bekannten Schauspielerin Anna Schudt. Überall einsetzbar, denn die zahlreichen Fans der Autorin werden sicher zugreifen.

Barbara Dorn

Barbara Dorn

rezensiert für den Borromäusverein.

Über Menschen

Über Menschen

Juli Zeh ; gelesen von Anna Schudt
der Hörverlag (2021)

1 mp3-CD (circa 597 min)
mp3-CD

MedienNr.: 604560
ISBN 978-3-8445-4123-6
9783844541236
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: