Lizenz zum Zaubern

Hexe Magenta hat Probleme mit ihrem Zaubereiversandhandel, denn sie lässt die Kundenbriefe gerne liegen. Ihre Lizenz ist in Gefahr, wenn sie nicht alle Bestellungen pünktlich liefert. Gut, dass Hexenlehrling Elsa es schafft, Ordnung Lizenz zum Zaubern in Magentas Chaos zu bringen. Sie ist sehr erfolgreich beim Zaubern, doch als versehentlich der Spiegelgeist Frank, ein sehr mürrischer und dreister Dschinn, befreit wird, ist sie zunächst machtlos. Er lässt sich nicht davon abhalten, Magenta, Elsa, die tollpatschige Möchtegern-Waldelfe Sylphine und den freundlichen Postboten Jakob zum Zauberei-Basar zu begleiten. Dort sorgen Elsas Begleiter für jede Menge Durcheinander, doch am Ende hat Elsa wieder alles unter Kontrolle und kann beruhigt zu ihrer Familie nach Kleinbrück zurückkehren. - Die skurrilen Abenteuer von Elsa und den anderen Bewohnern des Krummfinger-Waldes und des Hexenturms sind leicht lesbar und mit witzigen Schwarz-Weiß-Zeichnungen illustriert. Zur Fortsetzung oder als Einstieg (die Ereignisse aus Band 1 s. BP/mp 19/638 werden kurz geschildert) gern empfohlen.

Evelin Schmidt

Evelin Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Lizenz zum Zaubern

Lizenz zum Zaubern

Kaye Umansky ; mit Illustrationen von Ashley King ; aus dem Englischen von Doris Attwood
arsEdition ([2019])

Elsa, Hexenlehrling ; 2
198 Seiten : zahlreiche Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 598045
ISBN 978-3-8458-2757-5
9783845827575
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.