MEER

Bereits das Cover mit seiner strukturierten Oberfläche ist ein Blickmagnet. Drei Umrisse von Fischen sind ausgestanzt. Sie geben den Blick frei auf bunte Meeresbewohner, die sich im leuchtenden Korallenmeer tummeln. Die Gucklöcher MEER sind auch auf den folgenden Seiten zu sehen, wobei sie z.B. um die Silhouette eines Seepferdchens, eines Feuer- oder eines Tintenfisches vermehrt wurden. Auf jeder der bunten Seiten sind nicht nur viele Fische, Meerestiere oder Pflanzen zu entdecken, man kann auch je einen gereimten Zweizeiler lesen, der das Treiben unter Wasser kommentiert und erklärt. Auf den letzten Doppelseiten ist ein Wal, er wird als Meereskönig bezeichnet, abgebildet sowie eine Seekuh mit mehreren Seekuh-Babys. Den Abschluss dieses ungewöhnlich attraktiven Bilderbuches bildet ein Wimmelbild. Darauf erscheint die Welt unter den Wellen nochmals in ihrer ganzen Pracht. Das haptisch und optisch sehr ansprechende Buch fesselt sofort die Aufmerksamkeit der kleinen Betrachter. Seine malerischen Unterwasserweltszenen laden zum genauen Hinsehen ein und können Impulse setzen, sich näher mit den Meeren, seinen Bewohnern und ihrem Schutz zu befassen. In jeder Kinderbücherei ein großer Gewinn.

Martina Mattes

Martina Mattes

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

MEER

MEER

mit Bildern von Britta Teckentrup ; ins Deutsche übertragen von Cornelia Boese ; Text: Patricia Hegarty
arsEdition (2020)

[32] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 941716
ISBN 978-3-8458-3016-2
9783845830162
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: