Gefahr in der Arena

Wir befinden uns im Jahr 95 nach Christus, doch nicht etwa in Rom, sondern im zum römischen Kaiserreich gehörenden Britannien. Die Flucht vor dem Kaiser Domitian aus Rom hat Juba, Fronto und Ursula erst ins Dorf Grünberg geführt Gefahr in der Arena und schließlich zu einer von dem Kaiser verfolgten Druidengemeinschaft mitten im Wald (s. Band 1 & 2, BP/mp 19/873). Ursula fühlt sich dort sehr wohl und möchte Druidenmagie erlernen, während Juba die ganze Hexerei nicht ganz geheuer ist. Doch ihr Bruder Fronto soll mit seinen Neuigkeiten alles auf den Kopf stellen: Um einen gewissen Doktor Jonathan zu finden, der Information hat, die zum Sturz des Kaisers führen können, müssen sie sich einem fahrenden Schauzirkus anschließen. Der führt sie jedoch in die Amphitheater Britanniens, direkt dorthin, wo die Gefahr für sie am größten ist. - Mit "Gefahr in der Arena" legt Caroline Lawrence nun den dritten Teil der auf vier Bänden angelegten Quest-Reihe vor. In kurzen Kapiteln mit lateinischen Überschriften zum Rätseln gelingt es Lawrence, dem alten Rom und der lateinischen Sprache neuen Glanz zu geben. Besonders interessant sind die Schilderungen der Amphitheater-Spektakel, die die römische Kultur und Geschichte beleuchten, ohne dabei die Spannung zu mindern. Auf dieses Abenteuer begleiten sowohl junge als auch ältere Leser die drei römischen Kinder gerne. Zu empfehlen.

Cornelia Braun

Cornelia Braun

rezensiert für den Borromäusverein.

Gefahr in der Arena

Gefahr in der Arena

Caroline Lawrence ; aus dem Englischen von A. M. Grünewald
arsEdition (2020)

Roman Quest ; [3]
282 Seiten : Illustrationen, Karten
fest geb.

MedienNr.: 600616
ISBN 978-3-8458-3548-8
9783845835488
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: