Auf ewig uns

Die Time-School-Trilogie geht zu Ende, aber nicht bevor die beiden Zeitwächter und seit neustem auch verheirateten Zeitreisenden Anna und Sebastiano sich auf eine letzte aufregende Mission begeben. Nachdem Sebastiano von einem alten Auf ewig uns Zeitreisenden ins Venedig des 15. Jahrhundert entführt wurde und seiner Identität beraubt wurde, reisen ihm die hochschwangere Anna und ihre Zeitschüler aus der Akademie nach, um den bösen Mächten endgültig das Handwerk zu legen und Sebastiano zurückzuholen. Dazu muss er sich neu in Anna verlieben. Plötzlich steht nicht nur die Zukunft der beiden, sondern auch die des ungeborenen Kindes auf dem Spiel. - Das Finale des Spin-offs der Zeitenzauber-Trilogie verspricht nicht zu viel: Bösewichte, die nach einem auserwähltem Kind suchen, das übernatürliche Fähigkeiten besitzt. Obwohl die Anlehnung an die biblische Erlöserfigur nicht zu übersehen ist, fügt die Autorin durch ihre historisch präzisen Schilderungen Venedigs dem Liebesfinale eine spannende Note hinzu. Geschichte, Fantasy, biblische Anlehnungen treffen auf eine große Ladung Romantik - und genau das macht den Reiz von Völlers Abschluss der Trilogie aus. Sehr empfehlenswert für alle Zeitreise-Romantiker.

Cornelia Braun

Cornelia Braun

rezensiert für den Borromäusverein.

Auf ewig uns

Auf ewig uns

Eva Völler
One (2018)

Time School ; [3]
380 S.
fest geb.

MedienNr.: 595894
ISBN 978-3-8466-0068-9
9783846600689
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.