Binde zwei Vögel zusammen

Kurz vor seinem Studienabschluss fällt dem Journalisten Albert ein Werbeflyer für einen gut bezahlten Job als Statist in die Hände. Er bewirbt sich und verbringt sechs Wochen in einem bayrischen Trainingscamp, in dem ISAF-Soldaten auf ihren Afghanistan-Einsatz Binde zwei Vögel zusammen vorbereitet werden. Gekleidet in Kaftan und Pluderhose, stellt Albert als Teil afghanischen Dorflebens den Kaffeehausbesitzer Aladdin dar. Mehrmals wird er tödlich getroffen oder schwer verwundet. So zeigt es zumindest das Sensorgeschirr an, das er tagtäglich tragen muss. Gelegentlich spürt er den Lauf einer Waffe am Kopf, der Nebel von Blendgranaten erschwert das Atmen, das Set wird permanent videoüberwacht. Als Albert aus dem Camp zurückkehrt, kommt er mit dem Alltag und der zurückgewonnenen Freiheit nicht zurecht. Aladdin lässt ihn nicht los. Versuche, das Erlebte journalistisch zu verarbeiten, scheitern, denn Schlagzeilen voller Gewalt von weiteren aktuellen und ehemaligen Kriegsschauplätzen strömen auf ihn ein und überlagern sich gegenseitig. Albert versucht, sein Trauma zu bewältigen, indem er sich für ein neues Camp bewirbt. Hier ist er Aladdin, der als "irregulärer" Migrant europäische Grenzschützer herausfordert. - Ein fesselndes Buch, das absichtlich verwirren und verstören will. Die Persönlichkeit Alberts/Aladdins zerfällt zusehends. Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verwischen. Im Gegensatz zu Albert hat der Leser die nötige Distanz und weiß, dass die Bilder und Schlagzeilen, die tagtäglich aus den Krisengebieten geliefert werden, sich ähneln und austauschbar sind. Ein beeindruckender Debütroman, der sich engagiert für die Wahrnehmung entwurzelter und ausgegrenzter Menschen stark macht und aufzeigt, was Krieg mit den betroffenen Menschen macht. Gleichzeitig wird der mediale Umgang mit diesem Thema hinterfragt. Sehr empfehlenswert.

Birgit Fromme

Birgit Fromme

rezensiert für den Borromäusverein.

Binde zwei Vögel zusammen

Binde zwei Vögel zusammen

Isabelle Lehn
Eichborn (2016)

188 S.
fest geb.

MedienNr.: 830933
ISBN 978-3-8479-0612-4
9783847906124
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.