Twin Cities

Kinder haben nach der Trennung ihrer Eltern keinen sehnlicheren Wunsch, als dass alle wieder zusammenleben. So auch die 12-jährige Virgenie. Sie lebt bei ihrem Vater in Berlin, ihr Zwillingsbruder Bertie bei seiner Mutter und ihrem Twin Cities Freund in Wien. Die Geschwister sind so gegensätzlich wie Feuer und Wasser: Bertie ist der Zwilling mit "dem Riesenhirn", Virgenie der sportliche Gegenpart "mit sprudelnder Energie." Früher haben sich die beiden nicht gut verstanden. Doch nach der Trennung halten sie fest zusammen und schmieden einen Plan, um die Familie wieder zusammenzuführen. Das klappt zwar letztendlich nicht, doch werden Vater und Mutter Freunde. - Twin Citis behandelt ein Thema, das viele Kinder bewegt. Die Kapitel sind wie Momentaufnahmen gestaltet und erzählen im Wechsel, was die Geschwister gerade erleben. Sprachlich ist das Buch abwechslungsreich komponiert, Erzählpassagen wechseln mit SMS und Skype-Szenen ab. Bei Bedarf gerne empfohlen.

Birgit Overkott

Birgit Overkott

rezensiert für den Borromäusverein.

Twin Cities

Twin Cities

Ulrike Schrimpf
Aladin (2014)

345 S.
fest geb.

MedienNr.: 578117
ISBN 978-3-8489-2012-9
9783848920129
ca. 12,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.