Leben wie in der Toskana

Der Autor und seine Frau haben ihr unruhiges Leben in Kanada hinter sich gelassen und das getan, was viele letztlich doch nicht wagen: aussteigen, sich auf dem Land ein Haus kaufen und ein anderes Tempo als das der Großstadt leben. Leben wie in der Toskana Dieses Abenteuer des "Regroundings" haben sie bis heute nicht bereut und erläutern hier ausführlich und in der Begeisterung darüber ansteckend, warum. Als Kenner beider Lebenswelten beschreibt Maté aus seiner Perspektive deren verblüffende Unterschiede und bevorzugt als Fazit den "einfachen Reichtum", speziell dieser Region, jenseits einer von ihm scharf kritisierten Konsumwelt. Den hier mit vielen nachvollziehbaren Beispielen gepriesenen Gegenentwurf im Rahmen der eigenen Möglichkeiten nachzuleben, dazu will dieses Lebenslust versprühende Buch anstiften. Und das gelingt in dieser unterhaltsam verfassten Lektüre, mit dem Flair der Authentizität, von Seite zu Seite immer mehr. Roman, Reportage und Biografie in einem und auf den letzten 34 Seiten zum Glück auch noch Kochbuch. Für alle Büchereien!

Elisabeth Burgis

Elisabeth Burgis

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Leben wie in der Toskana

Leben wie in der Toskana

Ferenc Maté
Thiele (2013)

295 S.
fest geb.

MedienNr.: 377114
ISBN 978-3-85179-218-8
9783851792188
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi, SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: