Polterabend

Trauben für Eiswein sollen direkt gepresst werden. Winzer Fürnkranz und seine drei Helfer, darunter Inspektor Polt haben genau das vor, aber in der Presse liegt ein Toter: Weiberheld und Gelegenheitsarbeiter Lutzer. Natürlich gerät Polterabend Fürnkranz in Verdacht, zumal er zugibt, einmal wöchentlich über die Grenze "in den Puff" zu fahren, sein Sohn ebenso, weil er ein Liederling ist, und über die Tochter gibt Polts Freundin nur widerstrebend Auskunft. Polts neuer Chef ist mit seinen flockig-modernistischen Methoden auch nicht das hilfreiche Gelbe vom Ei. Und im Dorf mit seinen perfekt porträtierten, kauzigen Einwohnern sieht jeder alles und mancher zuviel. Letztlich erweist sich Polts bodenständig-verständnisvolle Art als richtig. - Ein Krimi, der gemächlich-pomadig daher zu kommen scheint, das aber faustdick und schlitzohrig konterkariert. Spannung und Lesespaß für alle Büchereien.

Gabriele Kauer

Gabriele Kauer

rezensiert für den Borromäusverein.

Polterabend

Polterabend

Alfred Komarek
Haymon (2003)

191 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 538628
ISBN 978-3-85218-413-5
9783852184135
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.