Der Argentinier

Nach dem Zweiten Weltkrieg wandert Lenas Großvater nach Argentinien aus. Doch sein Traum vom freien Leben als Gaucho platzt, weil er von Heuschnupfen geplagt wird. So zieht er vom Land in die Hauptstadt, wo er Mercedes kennenlernt, Der Argentinier die ihm das Tango-Tanzen beibringt. Nach zwei Jahren kehrt er in die Heimat zurück und heiratet seine Freundin Amelie. Im Dorf wird er nun "der Argentinier" genannt, wilde Gerüchte ranken sich um sein Tango-Tanzen. Er aber schweigt beharrlich über seine Erlebnisse in Argentinien. Erst als Lena heiratet und ihn zum Tango auffordert, spürt sie, dass er tatsächlich ein großer Könner auf dem Gebiet ist. Nach dem Tod des Großvaters wartet eine weitere Überraschung auf sie. - Eine gelungene Novelle mit strengem Aufbau und schlichter Sprache, durchaus zu empfehlen.

Margrit Diekmann

Margrit Diekmann

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Argentinier

Der Argentinier

Klaus Merz
Haymon (2009)

97 S.
fest geb.

MedienNr.: 562220
ISBN 978-3-85218-580-4
9783852185804
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.