Zu verschenken

Die Familie Josef lebt gemeinsam in einem Hausrad, und auf ihrem Weg finden sie immer tolle Sachen. Papa Josef flickt und repariert die Dinge und in der nächsten Stadt bietet die Familie alles zum Verschenken an. Die Menschen sind Zu verschenken so etwas allerdings nicht gewöhnt und vermuten, daran müsse auf jeden Fall irgendetwas faul sein. Es wird getuschelt und beschlossen, dass man solche Betrüger nicht in der Stadt haben möchte. Doch da tritt ein Mädchen vor, sie schenkt der Familie Josef ihr Kuscheltier, das sie mittlerweile nicht mehr benötigt. Und plötzlich setzt sich bei den Menschen etwas in Gang und das große Tausch- und Schenkefest kann beginnen. - Michel Roher bebildert seine Geschichte gemäß dem Motto "Teilen macht glücklich" mit eigenwilligen Illustrationen. Seine Zeichnungen sind überwiegend in schwarz und rot gehalten. Dazwischen finden sich Gegenstände und Gesichter, die wie aus einer Zeitung ausgeschnitten wirken. Diese Bilder sind vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack, jedoch ist es für Kinder sicher spannend, das Tauschfest der Menschen zu betrachten. In jedem Fall eine originelle Bestandsergänzung.

Anna Heinzle

Anna Heinzle

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Zu verschenken

Zu verschenken

Michael Roher
Picus-Verl. (2011)

[14] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 351349
ISBN 978-3-85452-159-4
9783854521594
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: