Das Auge von Hongkong

In diesem als sein Meisterwerk bezeichneten Roman gelingt es Chan Ho-Kei, anhand von sechs unabhängigen Erzählungen sowohl eine spannende Lektüre als auch ein beeindruckendes Bild von Hongkongs Geschichte ab 1967 zu bieten. Im Mittelpunkt Das Auge von Hongkong der Handlungen stehen zwar Inspektor Kwan Chun-dok und sein Schützling, Inspektor Sunny Lok, doch werden hierbei keine Kriminalfälle im üblichen Sinn geschildert. Das Hauptaugenmerk liegt zunächst auf Superintendent Kwan. Seinen Ruf als "Auge von Hongkong" verdankt er seiner einzigartigen Auffassungsgabe und der Fähigkeit, Hinweise rasch richtig zu interpretieren und seine Gegenspieler schnell zu durchschauen. Einen besonders reizvollen Effekt erzielt der Autor mit dem Aufbau seines Romans. Er schildert die Kriminalfälle in umgekehrter Chronologie und beginnt mit dem Jahr 2013, als Kwan im Sterben liegt. Mit einem Trick schafft es Sunny Lok, alle in einem Mordfall an einer hohen Persönlichkeit Verdächtigen im Krankenzimmer des im Koma liegenden Superintendenten zu versammeln und mittels angeblicher Kommunikation mit seinem Mentor den Mörder zu überführen. Die weiteren Episoden finden 2003, 1997, 1989 und 1977 statt. Es sind Jahre, die für Hongkong in irgendeiner Weise entscheidend waren. Chan Ho-Kei beschreibt in seinem Roman recht fesselnd und anschaulich die Geschichte Hongkongs auf dem Weg von der Kronkolonie zu der florierenden Wirtschaftsmetropole unserer Tage. Neben der guten Charakterisierung der beiden Hauptpersonen gelingt ihm eine eindrucksvolle Darstellung der verschiedenen Situationen und der Hongkonger Gesellschaft. Die Spannung bei den Kriminalfällen bleibt dabei keineswegs auf der Strecke. Es ist ein faszinierendes und sehr zu empfehlendes Werk. (Übers.: Sabine Längsfeld)

Edith Schipper

Edith Schipper

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Auge von Hongkong

Das Auge von Hongkong

Chan Ho-kei
Atrium (2018)

571 S. : Kt.
fest geb.

MedienNr.: 595176
ISBN 978-3-85535-028-5
9783855350285
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.