Kumiko und der Drache

Kumiko möchte abends nie ins Bett gehen, da Nacht für Nacht ein riesiger Drache vor ihrem Fenster sitzt. In ihrer Verzweiflung nimmt Kumiko schließlich all ihren Mut zusammen und schreibt dem Drachen einen höflichen Brief, in dem Kumiko und der Drache sie ihn bittet, sie in Ruhe zu lassen. Als der Drache jedoch mit ihr spricht, erfährt sie, dass sie eine besondere Zauberkraft in sich trägt, die alle Drachen am Leben erhält. Auf einem nächtlichen Drachenflug lernt Kumiko ihre eigene Geschichte kennen und entdeckt Stärken an sich, von denen sie nicht ahnte, dass sie in ihr schlummern. - Der jungen Autorin ist mit ihrem ersten Kinderbuch ein ganz besonders Werk gelungen. In einem beinahe poetischen, aber dennoch für Kinder verständlichen, Wortschatz erweiternden Sprachstil wird der Leser in die märchenhaft anmutende Drachenwelt entführt. Die Illustrationen intensivieren dabei die Gefühls- und Gedankenwelt Kumikos. Lediglich die Schriftgröße fällt zu klein aus. Dennoch: eine wirklich wundervolle Geschichte! (Übers.: Yvonne Hergane-Magholder)

Veronika Teufel

Veronika Teufel

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kumiko und der Drache

Kumiko und der Drache

Briony Stewart. Ill. von Eleonore Gerhaher
Bohem press (2011)

45 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fst geb.

MedienNr.: 569040
ISBN 978-3-85581-467-1
9783855814671
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: