Bretonische Flut

Kommissar Dupin wird in seinem neuen Fall mit einer mysteriösen Mordserie konfrontiert. In den Markthallen von Douarnenez wird eine Fischerin mit durchschnittener Kehle zwischen Fischabfällen gefunden. Da die Fischerin vor der Küste Bretonische Flut auf der Insel Sein lebte, ermittelt die dortige Polizei. Dann wird auf der Insel eine zweite Leiche, eine Delphinforscherin, in einem ausgehobenen Grab gefunden, ebenfalls mit durchschnittener Kehle. Schnell wächst die Zahl der verdächtigen Personen. Könnten die Frauen Schmugglern oder Umweltsündern zu nahe gekommen sein? Ein Naturschutzgebiet wird nicht von allen Fischern respektiert. Als ein emeritierter Professor ermordet aufgefunden wird, erscheint der Fall immer mysteriöser. - Der Sprecher Wameling versucht eine Lebendigkeit durch verschiedene Stimmlagen der sprechenden Personen zu erzeugen. Dies kann die ermüdende Schilderung von Mythen, historischen Begebenheiten und Landschaftsbeschreibungen jedoch nicht wettmachen. Der Krimiplot gerät dabei stellenweise sehr in den Hintergrund. Nur bei Bedarf nach regionalen Frankreich-Krimis und für Fans der Reihe (zuletzt: BP/mp 16/523).

Helmut Lenz

Helmut Lenz

rezensiert für den Borromäusverein.

Bretonische Flut

Bretonische Flut

Jean-Luc Bannalec. Lesung mit Gerd Wameling
Der Audio-Verl. (2016)

10 CD (ca. 774 Min.)
CD

MedienNr.: 586716
ISBN 978-3-86231-822-3
9783862318223
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: