Mozart

Die geniale Musik Mozarts ist schon unzählig oft besprochen, Schwerpunkt dieses Buches bildet neben seiner Musik vielmehr der Mensch Wolfgang Amadeus - das Wunderkind und der dann leider viel zu früh verstorbene Meister. Vater Leopold Mozart Mozart erkannte die fast unglaubliche Begabung des Sohnes sehr früh, er verdiente damit viel Geld; Wolfgang und seine Schwester waren vom Vater ständig fest verplant, sie spielten an fast allen Fürstenhöfen. Der erwachsene Wolfgang wird schnell hochberühmt, er konzertiert und komponiert pausenlos, heiratet seine Constanze, wird Vater und reist ständig weiter durch Europa ... - Jeremy Siepmann hat schon Biografien über Chopin, Tschaikowsky, Brahms und Beethoven verfasst, er ist auch Herausgeber der englischen Pianistenzeitschrift Piano-Magazin. In seiner Mozart-Biografie stellt er zum einen sehr gut verständlich den Lebenslauf des Komponisten in seine Zeit mit den vielen Vorzeichen der Französischen Revolution 1789, zum Zweiten lernt der Leser Mozart nicht nur durch eingängige Schilderungen, sondern auch durch viele (hier abgedruckte) Briefe recht nahe kennen und zum Dritten werden seine herausragenden Kompositionen jedes Genres (Klavier, Sinfonien, Konzerte, Kammermusik, Oper, Chormusik) besprochen und auch musikgeschichtlich eingeordnet. Als Abschluss gibt es hier noch eine CD mit 18 Mozart-Höhepunkten. - Das vielseitige und spannend gehaltene Buch wird viele Freunde finden und kann allen Büchereien empfohlen werden.

Georg Roth

Georg Roth

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Mozart

Mozart

Jeremy Siepmann
Primus-Verl. (2013)

223 S. : Ill., Notenbeisp., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 381503
ISBN 978-3-86312-349-9
9783863123499
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Mu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: