Sonnige Traurigtage

Kinder von psychisch kranken Elternteilen sind häufig mit besonderen Belastungen konfrontiert. Das vorliegende Kinderfachbuch möchte einen Beitrag zur Überwindung der Tabuisierung psychischer Erkrankungen leisten und betroffenen Sonnige Traurigtage Kindern Hilfestellung geben. Der Band ist in drei Kapitel unterteilt - zunächst wird Monas Geschichte erzählt. Oft hat ihre Mutter Traurigtage. Sie steht dann nicht auf, sorgt nicht für den Haushalt und lässt Mona allein. Dies wirkt sich natürlich auf Mona aus, auf ihre schulischen Leistungen und ihre Beziehungen zu ihren Mitmenschen. Als sie sich schließlich ihrer Lehrerin anvertraut, leitet diese Unterstützung ein. Das zweite Kapitel ist ein Ratgeber für die Kinder selbst. Hier werden die häufigsten Fragen betroffener Kinder beantwortet. Das dritte Kapitel wendet sich an Eltern und Bezugspersonen. Der Text ist gut verständlich geschrieben und ermutigt betroffene Leser/-innen. Die kollageartigen Zeichnungen ergänzen die Geschichte anschaulich und strahlen trotz der schwierigen Problematik eine sympathische Heiterkeit aus. Dieses Kinderfachbuch ist nicht nur für Betroffene ein Gewinn, es informiert auch Nicht-Betroffene - Erwachsene und Kinder - über psychische Erkrankungen und bietet konkrete Hilfen an. Ein wichtiges Sachbuch.

Ursula Reich

Ursula Reich

rezensiert für den Borromäusverein.

Sonnige Traurigtage

Sonnige Traurigtage

Schirin Homeier
Mabuse-Verlag (2020)

127 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 602143
ISBN 978-3-86321-534-7
9783863215347
ca. 24,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: Pä, KLe
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: