Prinzessin Fibi und das Zauberei

Prinzessin Fibi freut sich immer, wenn Gaukler ins Schloss kommen und ihr ein Geschenk mitbringen. Dieses Mal ist es ein Zauberei. Fibi legt es ins Wärmefach des Küchenherdes und wartet, bis das Ei zerspringt. Ein kleines "grünes, Prinzessin Fibi und das Zauberei schuppiges Etwas" kriecht heraus. Es ist ein kleiner Drache, der gefüttert, getröstet, geherzt und beschäftigt werden will. Fibis Mutter, die Frau Königin, erlaubt, dass er in einem Korb neben Fibis Bett schlafen darf, doch Fibi meint, ein Drachenbaby gehöre ins Bett. Die kleine Prinzessin und der kleine Drache haben viel Spaß miteinander und eine Weile geht alles gut. Seine Lieblingsbeschäftigung ist das Feuerspucken. Er macht sich nützlich und zündet das Feuer in der Küche und in der Schmiede an. Aber er hinterlässt auch Brandflecken und Ärger und einmal setzt er aus Versehen sogar den Stall in Brand. So geht das nicht weiter, sagt die Königin, und Fibi hat eine Idee: wir bauen einen Heißluft-Ballon! Der kleine Drache muss für die heiße Luft sorgen und sie machen sich auf ins Tal der Drachen. - Auch der 5. Band der Reihe um Prinzessin Fibi (zuletzt: BP/mp 16/753) kann wieder mit viel Witz und Charme überzeugen. Die von SaBine Büchner gewohnt originell und detailreich illustrierte Geschichte erzählt einfühlsam von Freundschaft und Abschied. Sehr gerne empfohlen!

Christiane Raeder

Christiane Raeder

rezensiert für den Borromäusverein.

Prinzessin Fibi und das Zauberei

Prinzessin Fibi und das Zauberei

Gudrun Likar ; SaBine Büchner
Tulipan-Verl. (2018)

[o.P.] : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 595455
ISBN 978-3-86429-344-3
9783864293443
ca. 8,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.