Strichcode in Stockholm

Die Geschwister Finn und Joanna verbringen die Ferien in Stockholm bei ihrem Onkel und dessen Familie. Gleich zu Beginn treffen sie auf einen scheinbar toten Obdachlosen. Es zeigt sich bald, dass der Mann weder tot noch obdachlos ist, Strichcode in Stockholm dafür aber auf der Flucht vor Verbrechern, die ihn schließlich kidnappen. Die Kinder befreien den Entführten mit Hilfe der obdachlosen Ronja und helfen ihm, seine brisante Entdeckung zu schützen. - Schlüter präsentiert nicht nur eine spannende Geschichte, sondern fängt auch noch die Atmosphäre in Stockholm gekonnt ein. Einige wichtige schwedische Vokabeln lassen sich am Ende des Buches nachschlagen. Auf der Innenseite des Buchumschlags ist eine Karte von Stockholm abgedruckt, auf der die Wege der Kinder nachvollziehbar sind. Wenige Zeichnungen illustrieren das Geschehen. - Ein Krimi-Highlight für Jungen und Mädchen.

Nicole Schuster

Nicole Schuster

rezensiert für den Borromäusverein.

Strichcode in Stockholm

Strichcode in Stockholm

Andreas Schlüter. Mit Bildern von Markus Spang
Tulipan-Verl. (2018)

City Crime
184 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 593339
ISBN 978-3-86429-386-3
9783864293863
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: