Finn und Frieda feiern den Sommer

Ein heißer Sommer. Gott sei Dank sind Ferien. Finn und seine Schwester Frieda fahren ein paar Tage in Tante Johannas Sommergarten. Sie freuen sich schon auf die beiden Sittiche der Tante. Doch Johanna hat vergessen, den Vogelkäfig Finn und Frieda feiern den Sommer zu verschließen. Und die Vögel fliegen natürlich sofort weg. Nichts wie hinterher. Aber die lassen sich nicht einfangen. So beschließen die zwei, erst mal mit ihrer Tante zum Baden zu gehen, die sich seltsamerweise um ihre entflogenen Vögel keine Sorgen macht. Am Abend dann übernachten sie im Freien. Welch ein Abenteuer für Stadtkinder! Falter flattern um sie herum, Fledermäuse schwirren vorbei, alle möglichen Geräusche erschrecken sie. Nächsten Morgen beim Frühstück sind auch die beiden Ausreißer wieder zurück und knabbern an ihren Hirsekolben. - Ein ganz nettes Kinderbuch!

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Finn und Frieda feiern den Sommer

Finn und Frieda feiern den Sommer

Martin Klein. [Ill.:] Kerstin Meyer
Tulipan-Verl. (2018)

Tulipan ABC : B
[o.P.] : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 595451
ISBN 978-3-86429-427-3
9783864294273
ca. 8,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: