Denk doch, wie du willst

Mit Bildern, kurzen Lebensbeschreibungen und Lieblingsbüchern werden 36 Ökonomen aus Deutschland vorgestellt, die wissenschaftlich forschen oder in führenden Instituten medialen und politischen Einfluss haben. Dabei stehen nicht Denk doch, wie du willst theoretische Wirtschaftsmodelle a la John Maynard Keynes oder Adam Smith im Mittelpunkt, sondern empirische Forschungen, die u. a. Psychologie und Soziologie in die wirtschaftswissenschaftlichen Überlegungen einbeziehen. Die thematischen Einblicke reichen von Markt- und Ordnungspolitik, von Globalisierung und Freihandel über Forschungserkenntnisse z.B. über die unterschiedliche Bezahlung von Männern und Frauen, die notwendigen frühzeitigen Investitionen in Bildung, das Ungleichgewicht in der Eurozone und die Einflüsse auf das wirtschaftliche Verhalten der Menschen bis hin zu Fragen der Finanzkrisen, der Staatsverschuldung und der Währungsunion. Die Porträts sind zwar kein Leitfaden zum Verständnis der ökonomischen Grundlagen, bieten aber eine Sammlung von Fragestellungen und Einsichten, die die Zukunft entscheidend prägen könnten. Ab mittleren Beständen.

Helmut Eggl

Helmut Eggl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Denk doch, wie du willst

Denk doch, wie du willst

hrsg. von Marc Beise ...
Süddt. Zeitung (2016)

Süddeutsche Zeitung Edition
271 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 835458
ISBN 978-3-86497-340-6
9783864973406
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: