Ein Apfel für alle

Es ist bitterkalt, Schnee fällt in dicken Flocken. In seinem Hasenbau hätte es der kleine Hase recht gemütlich, wenn ihn nicht der große Hasenhunger so quälen würde. Also muss er raus zur Futtersuche. Schon bald leuchtet ihm Ein Apfel für alle ein roter Apfel entgegen, der an einem kahlen Baum hängt. Verzweifelt aber erfolglos hüpft das hungrige Häschen in die Höhe. Die Maus wird mir helfen, denkt er; aber leider sind Hase und Maus zusammen nicht groß genug, der Apfel bleibt am Baum. Erst in Teamwork mit dem Fuchs und dem gutmütigen Bären gelingt die ersehnte Apfelernte und das große gemeinsame Schmausen kann beginnen. - Eine überall einsetzbare, einfühlsame Erzählung von Freundschaft, vom Teilen und von gegenseitiger Hilfe. Gemeinsam wird man stark und kann vieles schaffen. Die winterliche Schneeflocken-Landschaft, die sich durch das ganze Buch zieht, der schöne leuchtend rote Apfel und die in warmen Erdtönen illustrierten Tiere runden das Buch ab. Empfehlung.

Anna Bartjes-Schohe

Anna Bartjes-Schohe

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein Apfel für alle

Ein Apfel für alle

Feridun Oral
Mined. (2010)

[16] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 337572
ISBN 978-3-86566-128-9
9783865661289
ca. 13,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.