Tiger an Deck

Schon in der Antike florierte das Geschäft mit Tieren und Pflanzen. Tiere waren Geschenke von Herrschern an Herrscher (wie wir es noch heute kennen), Nachschub für die Arena, aber auch kriegswichtige Güter. Pflanzenentdeckungen Tiger an Deck verbreiteten sich per Schiff über die Welt. Man transportierte Banane, Kaffee, Tee und natürlich die wertvollen Gewürze. Handel wurde getrieben, Reichtümer angehäuft oder verloren. Die Autorin erzählt anschaulich und packend von "Blut und Spielen", von Fleischlieferanten und Wunderfrüchten. Es ist eine vorzügliche Idee, die tierischen und pflanzlichen Seereisen, oder sollte man sagen "Verschleppungen", in einem Buch vorzustellen, den Wahnsinn des Menschen, das Leid der Tiere und die Bedeutung mancher Pflanzen. Ein Kleinod aus dem Mareverlag. Empfohlen für alle Bestände.

Ruthild Kropp

Ruthild Kropp

rezensiert für den Borromäusverein.

Tiger an Deck

Tiger an Deck

Birgit Pelzer-Reith
Mare (2011)

223 S.
fest geb.

MedienNr.: 342066
ISBN 978-3-86648-128-2
9783866481282
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge, Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: