Herz auf Eis

Das Pariser Pärchen Louise und Ludovic wagen es: Sie geben ihre Jobs auf und segeln mit einer Yacht um die Welt. Eines Tages besuchen sie eine unbewohnte Insel vor Kap Hoorn. Von einem plötzlichen Sturm überrascht bleibt den beiden Herz auf Eis nichts anderes übrig, als über Nacht auf der Insel Schutz zu suchen. Am nächsten Tag ist ihr Schiff verschwunden. Der harte Kampf ums nackte Überleben beginnt. Sie ernähren sich von Pinguinen, versuchen sich vor der Kälte zu schützen und haben den Tod täglich vor Augen. Dazu kommt ein psychologischer Kampf: Vorwürfe, Wut, Verzweiflung. Nach einem dramatischen Zwischenfall wird Louise klar, dass sie gemeinsam womöglich keine Chance haben. Sie macht sich heimlich auf, um Hilfe zu suchen und lässt Ludovic schlafend zurück ... - Ein fesselndes, spannendes Buch von der ersten bis zur letzten Seite. Was passiert, wenn sämtliche Annehmlichkeiten des modernen Lebens auf einmal nicht mehr da sind. Wie schaffe ich es, nicht zu verhungern? Welche Entscheidungen sind richtig oder falsch und vor allem: Was macht der Existenzkampf mit der Liebe? Brutal, offen, ehrlich schreibt die Autorin vom Überlebenskampf, und sie versteht etwas davon: Als erste Frau umsegelte Isabelle Autissier allein die Welt. Unbedingt empfehlenswert. (Übers.: Kirsten Gleinig)

Tanja Bergold

Tanja Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Herz auf Eis

Herz auf Eis

Isabelle Autissier
mare (2017)

224 S.
fest geb.

MedienNr.: 588512
ISBN 978-3-86648-256-2
9783866482562
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.