Die Wirklichkeit als Herausforderung

Der überaus offene Titel dieser Sammlung von 12 Essays gibt einen Hinweis auf die beeindruckende inhaltliche Bandbreite (oder auch Beliebigkeit) der Texte. Zwar dominieren Themen, die in engem Bezug zum eigentlichen Metier des bekannten Die Wirklichkeit als Herausforderung und vielfach ausgezeichneten, mittlerweile emeritierten Schweizer Ökonomen stehen, nämlich der Wirtschaft (Geldtheorie, Wachstum, Globalisierung, Ökologie ...). Aber auch Problemstellungen allgemeinerer Art, angefangen bei der Frage nach dem Ursprung der Welt und der Existenz Gottes bis hin zu der Untersuchung der Ursprünge des Staates und seiner Entwicklung zum Weltstaat bzw. der Entwicklung des konkurrierenden Nationenprinzips aus dem Stammesgedanken werden behandelt. Reflexionen über die Kunst nehmen einen breiten Raum ein: Welche Aussagen zu unserer ökonomischen Wirklichkeit lassen sich aus der Literatur ableiten? Und hier sind es wiederum ganz exponiert Goethes Werke (Faust, Wahlverwandtschaften), die dem Autor zu ganz ungewohnten Einsichten zu wirtschaftlichen, anthropologischen oder philosophischen Problemstellungen verhelfen. - Grenzgänge sind immer risikoreich, so auch in diesem Falle. Aber Binswangers Grenzgänge sind jedenfalls durchweg interessant, originell und regen zum Nachdenken an. Größeren Beständen sehr empfohlen!

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Wirklichkeit als Herausforderung

Die Wirklichkeit als Herausforderung

Hans Christoph Binswanger
Murmann (2016)

183 S.
fest geb.

MedienNr.: 822893
ISBN 978-3-86774-538-3
9783867745383
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: